Damit zusammenbleibt, was zusammen gehört.

Hund im Arm von Seniorin

Einsamkeit und Isolation sind ein Problem unserer Zeit. Häufig davon betroffen sind ältere und kranke Menschen.
In diesen Situationen übernehmen Haustiere eine besonders wichtige Rolle als Sozialpartner. Sie geben dem Menschen das Gefühl, gebraucht zu werden, sind gute Zuhörer und werden nicht ungeduldig. Ein Haustier bringt neben Abwechslung auch Struktur, eine Aufgabe und Bewegung in den Alltag.
Wichtig ist aber, dass es auch den Tieren dabei gut geht, ihre Bedürfnisse gedeckt sind und sie ein artgerechtes, glückliches Leben führen können.

Was aber, wenn der Tierbesitzer nicht mehr in der Lage ist, dies seinem Liebling zu ermöglichen? Was, wenn weder Familie noch Freunde da sind, um zu helfen?
Hier springt Mensch und Tier im Glück ein.
Wir ergänzen die nötige Versorgung des Tieres und ermöglichen dieser Lebensgemeinschaft, glücklich zusammenzubleiben.

«Mit unserem Engagement bringen wir Menschen zusammen, um Mensch und Tier gleichermassen Glück zu schenken.»