Herr W. und seine beiden Samtpfoten

Herr W., 65jährig, musste norfallmässig ins Krankenhaus. Eine Bekannte, die seine beiden geliebten Samtpfoten betreute, kündigte unmittelbar die Betreuung. Seine Schwester, wohnhaft im Kanton Graubünden, hatte keine Möglichkeit, die Betreuung der Katzen zu übernehmen. Die Alternative war, in der Quarantänestation eines Tierheims zu landen, da die beide Tiere nicht geimpft waren.

MuTiG sprang spontan ein und ermöglichte den beiden Katzen, zuhause in ihrem gewohnten Umfeld zu bleiben.

Herr W. konnte sich daraufhin ganz seiner Genesung widmen und musst sich keine Sorgen mehr um seine Lieblinge machen. Kurze Zeit später durfte Herr W. wieder nach Hause zu seinen beiden geliebten Perserkatzen.